Pflegetipp-Archiv

Huch – ein Fleck!

Flecken (Rotwein, Obst, Farbe etc.) so schnell wie möglich – und immer unbehandelt zur Reinigung bringen! Fragen Sie stets, ob Ihr Reiniger lokal mit „Detachur“ behandelt. Nur so ist die Textilie zu retten.

Neue Vorhänge zuerst waschen bzw. reinigen!

Neue Stoffe für Bezüge oder Vorhänge schrumpfen beim Waschen bzw. Reinigen. Die Stoffe sind dann zu kurz, müssen aufgetrennt und nochmal genäht werden. Die Nähfalten sind kaum mehr zu entfernen!

Gift für Daunendecken!

Daunendecken/Federbetten nie der prallen Sonne aussetzen und nicht klopfen. Die Federn werden brüchig und verlieren an Wärmekraft.

Kleider / Textilien richtig Aufbewahren!

Zuerst waschen bzw. reinigen. Es dürfen bei der Lagerung keine Waschmittelrückstände oder Flecken mehr vorhanden sein. Keine Plastiktüten verwenden, da diese Feuchtigkeit einschließen, Schimmel entstehen lassen und Stoffe verfärben.

Achtung beim Kauf von Wachsjacken!

Wetterjacken mit gewachster Baumwolle lassen sich weder waschen noch reinigen. Sie können nur mit einem Schwamm abgetupft werden!

Harz- und Wachsflecken

Nie selber behandeln! Mit einer Spezialreinigung lassen sich diese Flecken problemlos entfernen.

Rutschfest ins Neue Jahr!

2 Gummibänder um den Kleiderbügel wickeln und Blusen, Hemden, Kleider etc. kommen nicht mehr ins Rutschen.

Da freut sich die Nase!

Geben Sie die Reste von ausgepressten Zitronen in den Geschirrspüler. Das vertreibt schlechten Geruch!

Schluss mit dem Sockenchaos!

Das Sockenmikado hat ein Ende wenn Sie die Socken vor dem Waschen paarweise mit einer Sicherheitsnadel zusammenstecken.